Antrag auf erneute Restschuldbefreiung

Die Restschuldbefreiung ist für verschuldete Verbraucher gleichbedeutend mit einem wirtschaftlichen und manchmal auch persönlichen Neuanfang. Da die Bundesregierung die Insolvenzdauer im Zuge der Corona-Krise deutlich reduziert hat, können Sie als Schuldner nun innerhalb von lediglich drei Jahren von Ihren kompletten Schulden befreit werden. Wird Ihnen die Restschuldbefreiung gewährt, können Sie jedoch anschließend nicht einfach wieder erneut Schulden machen und einen neuen Antrag auf Restschuldbefreiung stellen. Stattdessen hat der Gesetzgeber an dieser Stelle die Regelungen ein wenig verschärft.

Erneuter Antrag auf Restschuldbefreiung erst nach 11 Jahren

Das große Ziel verschuldeter Verbraucher ist die Restschuldbefreiung. Haben Sie die Wohlverhaltensphase erfolgreich durchlaufen und sind Ihren Offenlegungs- und Mitwirkungspflichten entsprechend nachgekommen, wird das Gericht Sie von allen Schulden freisprechen. Danach sollten Sie sich jedoch nicht wieder verschulden und darauf spekulieren, dass Sie einen erneuten Antrag auf Restschuldbefreiung stellen können.

Der Gesetzgeber hat im neuen Gesetz nämlich verankert, dass Sie erst 11 Jahre nach erfolgter Restschuldbefreiung eine erneute Privatinsolvenz anstreben können. Damit soll verhindert werden, dass sich Verbraucher und Unternehmen systematisch verschulden, um anschließend einfach wieder von ihren Schulden befreit zu werden. Nach der gewährten Restschuldbefreiung sollten Sie als Verbraucher im besten Fall weiterhin komplett schuldenfrei bleiben. Verschulden Sie sich erneut, kann das nachhaltig negative wirtschaftliche und persönliche Folgen für Sie haben.

Schnelle und einfache Lösung, um die Privatinsolvenz zu eröffnen

Mit der Finanzenbox (www.finanzenbox.de) haben Sie erstmalig die Möglichkeit ohne persönlichen oder telefonischen Kontakt einen Überblick über Ihre Schuldensituation zu gewinnen.

Alles was Sie dafür tun müssen, ist die Box anzufordern, alle Ihre Unterlagen einfach zu nehmen und in die Box zu legen und diese an uns zurückzusenden. Je nachdem, was Sie für einen Wunsch haben, sortieren wir die Gläubigerunterlagen, fertigen Ihnen eine Übersicht über Ihre Gläubiger und Gesamtschulden an, stellen Ihre Vermögenssituation der Verschuldung gegenüber oder geben Ihnen sogar einen konkreten Lösungsvorschlag, welchen Weg Sie einschlagen können.

Das gesamte Vorgehen erfordert keinerlei Kontakt. Sie müssen weder mit uns sprechen oder sonstiges.

Mit der Bestellung der Finanzenbox erhalten Sie zusätzlich ein Gläubiger- und Forderungsverzeichnis, das Sie für die Eröffnung der Privatinsolvenz benötigen.

Hier erklären wir Ihnen in 1,5 Minuten den Ablauf der Finanzenbox.

Insolvenzantrag unkompliziert bequem von zu Hause online ausfüllen!

Da der komplette Insolvenzantrag sehr umfangreich und schwer verständlich ist, empfehlen wir, den Antrag direkt online auszufüllen. Wir raten davon ab, ihn in Papierform oder per PDF zu nutzen. Wir bieten dafür auf nullschulden.de eine einfache und schnelle Ausfüllhilfe an. Auf der Seite leiten wir Schuldner, die einen Insolvenzantrag stellen wollen, schnell durch die verschiedenen Schritte des Insolvenzantrages.